Für den neuen Airfryer Spot hat sich Philips schwergewichtige Unterstützung geholt. Der ehemalige Gewichtheber und Olympiasieger Matthias Steiner erklärt uns souverän und überzeugend, dass Pommes essen das neue Workout für ihn und seine Familie ist. Was genau soll das aber bedeuten? Wachsen die Muskeln etwa von ganz alleine, wenn man Airfryer Pommes isst? Was genau macht denn diese sog. Fritteuse? Werden da etwa Wachstumshormone über die Pommes gegeben? Wenn ja, wo genau füllt man die dann ein?

Matthias Steiner fragt sich wo man die Wachstumshormone einfüllt
Matthias Steiner fragt sich wo man die Wachstumshormone einfüllt

Die gesunde Alternative zu Pommes sind Pommes

Nein, natürlich geht es nicht um Doping-Kartoffeln. Der Philips Airfryer frittiert die Pommes besonders gesund und schonend und deswegen sind die Airfryer Pommes eine gute gesunde alternative zu Pommes. Und das ist schließlich mindestens genauso viel Wert, wie ein gutes Workout. Nein, es war doch anders gemeint. Zu einer guten Sportlerernährung gehören bekanntlich Kohlehydrate und die nimmt man am besten über frittierte Kartoffeln zu sich. Nein, das war es auch nicht. Ich gebe auf. Es lässt sich einfach kein guter Zusammenhang finden zwischen einem Workout und Pommes, egal wie „gesund“ sie frittiert werden. Aber wer braucht auch schon einen guten Grund um leckere Pommes zu essen?

Frittieren ohne zu frittieren

Was genau ist eigentlich jetzt so besonders gesund an den Philips Airfryer Pommes? Die Werbung erklärt es nur zum Teil. Man braucht scheinbar nur vier Dinge laut Spot dafür. Einen Philips Airfryer, frische Kartoffeln, vollen Geschmack und ganz wenig Fett. Matthias sagt wörtlich „Pommes aus frischen Kartoffeln brauchen vollen Geschmack und ganz wenig Fett“. Das Geheimnis ist also eigentlich doch nur eine Sache, nämlich ganz wenig Fett. Der Philips Airfryer frittiert also gesund mit ganz wenig Fett. Geht das überhaupt? Und wenn ja, wie? Wikipedia hilft uns bei der Suche, weil die Werbung es nicht erklärt, dort heißt es „Frittieren oder Ausbacken ist eine dem Braten verwandte Garmethode, bei der Lebensmittel in heißem Fett schwimmend gebacken werden“. Wie kann man nun mit ganz wenig Fett eine Portion Pommes schwimmend ausbacken? Die Antwort lautet: gar nicht! Denn der Philips Airfryer ist eigentlich ein kleiner energieeffizienter Umluftofen in dem die Pommes ganz konventionell gebacken werden. Um genau zu sein sogar mit mehr Fett als im Backofen. Ich weiß zwar nicht wie ihr eure Pommes im Backofen zubereitet, aber wir Affen nehmen dafür in der Regel gar kein Fett.

So viele Kartoffeln kann Matthias Steiner heben
So viele Kartoffeln kann Matthias Steiner heben

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.